Gute Ergebnisse für PEAK-Teams bei der EuroBasket2017

Serbien gewinnt Silber, Lettland und Deutschland auf den Plätzen 5 und 6 
 
Die Basketball-Europameisterschaft 2017 ist Geschichte. Gestern Abend ging sie mit dem spannenden und hochklassigen Finale zwischen Slowenien und PEAK-Team Serbien zu Ende – mit dem besseren Ende für die Slowenien, die sich mit dem ersten Titelgewinn der Historie des kleinen Landes in die Geschichtsbücher eintrugen.
 
 
. Erst im an Dramatik kaum zu überbietenden letzten Spielabschnitt setzten sich die Slowenen um MVP Goran Dragic mit 93:85 durch. Serbien, das von FC Bayern München Trainer Sasa Djordjevic betreut wurde, verpasste nach Olympia-Silber 2016, WM-Silber 2014 und EM-Silber 2009 erneut seinen ersten großen Titel. 
Der Blick auf das offizielle Endklassement zeigt, wie gut die restlichen PEAK-Teams abgeschnitten haben. Lettland beendet die EuroBasket2017 am Ende auf Platz 5, dicht gefolgt vom der deutschen Basketball-Nationalmannschaft, die auf Platz 6 steht. Für das DBB-Team, das seit 2013 von PEAK ausgestattet wird, ist dies die beste Platzierung seit zehn Jahren.
Zudem beendete die Auswahl Montenegros die Basketball-Europameisterschaft auf dem 13. Platz und damit in der oberen Hälfte, während Israel (21. Platz) und Rumänien (23. Platz) die EM im unteren Klassement abschließen.
 
Die Europameisterschaft im Basketball fand vom 31. August bis 17. September 2017 statt. Die Vorrunden wurden an vier Standorten gespielt (Cluj, Tel Aviv, Istanbul und Helsinki), die Finalrunde im KO-System wurde in Istanbul ausgetragen. Slowenien ist erstmals Europameister, Serbien und der bisherige Europameister Spanien folgen auf den Plätzen. Durch die neue Strukturierung des Wettkampfplanes findet die nächste Europameisterschaft erst 2021 statt. 
 
 
 
Elisabeth Walden

 
PEAK Sport
 
© 2016 BY COLOR CREW GMBH
Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen erhalten Sie in unter "Info".
Ok
Info